Rollover Button Image by FreeButtons.org v2.0








12. & 13.2.: Eiswanderung auf dem Pätzer Vorder- und Hintersee

Eisdicken zwischen 15 und 20 cm brachten Peter Neumann auf die spontane Idee, auf dem Eis am Pätzer Badestrand am Sonntag Glühwein, über einer Feuerschale heiß gemacht, anzubieten. Und Michaela Brehm bot leckere selbst gebackene Muffins auf einem Schlitten an. Eine tolle Idee!
Weil durch die tiefen Temperaturen der letzten Zeit mit Spiegeleisbildung und dickem Eis viele Eisläufer auf dem See unterwegs waren, nahmen sie dieses Angebot der Beiden gern an. Sogar ein Eissegler zog seine Bahnen auf dem Eis. Auch auf Bestenseer Seite hatte man die Idee mit dem Glühwein auf dem Eis. Hier wurde sogar Eishockey gespielt.
Zeitweise war eine regelrechte "Völkerwanderung" zwischen Pätz und Bestensee zu verzeichnen, aber man musste trotzdem vorsichtig sein. Auf Bestenseer Seite gab es eine offene Stelle, die weiträumig umfahren wurde. Das Eis am Bestenseer Ufer war nicht so stark, und an einem Riss im Eis hielt es in Ufernähe einem Wanderer nicht stand und er brach ein, konnte sich aber aus dem eisigen Loch wieder aus eigener Kraft befreien.
Am Montag war ich zum Monduntergang am Pätzer Vordersee, und den Sonnenaufgang konnte ich auf der gegenüber liegenden Seite des Vordersee beobachten. Ein Spaziergang zunächst über das Eis des Vordersees schloss sich an, aber auf sicherem Terrain. Überall waren die Spuren von Schlittschuhläufern und Löcher der Eisangler zu sehen.
In der Morgensonne stand in weiter Entfernung ein Seeadler in Nachbarschaft mit einem Raben auf dem Eis. Und in der Seemitte lag ein fast 1m langer Graskarpfen auf dem Eis, teilweise schon angepickt. Raben, Möwen und Krähen versuchten sich an dem tiefgefrorenen Fisch. Wie kam er dort wohl hin?
An manchen Stellen konnte man unter einem bestimmten Betrachtungswinkel Lichtbrechung der Sonne an den Eisschichten beobachten, was eine Färbung zur Folge hatte. Eine Stelle leuchtete intensiv goldgelb.
Weiter folgte ich den Schlittschuh-Spuren durch den Liepe-Graben. Ein Biber hatte dort seine nagenden Spuren hinterlassen. Anschließend ging es über den Pätzer Hintersee bis zur Insel Großer Horst, die ich umrundete. Erstmals konnte ich auch die Insel betreten und die ungestörte Natur in Augenschein nehmen. Nur die Wildschweine hatten überall ihre Spuren hinterlassen.
Interessant waren Stellen im Eis, die Ähnlichkeit mit Nervenzellen hatten. Und in deren Mitte gab es interessante Gebilde zu sehen, entstanden durch aufsteigende Luftblasen, die im Laufe der Zeit und zunehmender Eisdicke im Eis einfroren.

Zum Vergrößern die Vorschaubilder bitte anklicken, dann startet eine Diaschau, die auch angehalten und manuell vor- oder rückwärts geschaltet werden kann.

12.2.: Peter Neumann am Pätzer Badestrand: Vorbereitung zum Warmmachen des Glühweins.12.2.: Peter Neumann am Pätzer Badestrand: Vorbereitung zum Warmmachen des Glühweins. 12.2.: Die spezielle Glühwein-Konstruktion für das Eis zum Erwärmen des Glühweins.12.2.: Die spezielle Glühwein-Konstruktion für das Eis zum Erwärmen des Glühweins. 12.2.: Der Glühwein wird verteilt.12.2.: Der Glühwein wird verteilt. 12.2.: Michaela Brehm bot selbst gebackene Muffins an.12.2.: Michaela Brehm bot selbst gebackene Muffins an. 12.2.: Dankend wurden die Angebote angenommen.12.2.: Dankend wurden die Angebote angenommen. 12.2.: Es herrschte viel Betrieb auf dem Eis.12.2.: Es herrschte viel Betrieb auf dem Eis. 12.2.: Teilweise hatte man das Gefühl einer Völkerwanderung über den Pätzer Vordersee.12.2.: Teilweise hatte man das Gefühl einer Völkerwanderung über den Pätzer Vordersee. 12.2.: Ein Eissegler war unterwegs.12.2.: Ein Eissegler war unterwegs. 12.2.: Für den kräftigen Ostwind war das Segel fast zu groß.12.2.: Für den kräftigen Ostwind war das Segel fast zu groß. 12.2.: Es wurden beachtliche Geschwindigkeiten erreicht.12.2.: Es wurden beachtliche Geschwindigkeiten erreicht. 12.2.: Auch auf Bestenseer Seite hatte man die Idee mit dem Glühwein auf dem Eis.12.2.: Auch auf Bestenseer Seite hatte man die Idee mit dem Glühwein auf dem Eis. 12.2.: Hier wurde Eishockey gespielt.12.2.: Hier wurde Eishockey gespielt. 12.2.: Abstecher zum Pätzer Plan. Die Entwässerungsgräben sind nicht vollständig zugefroren.12.2.: Abstecher zum Pätzer Plan. Die Entwässerungsgräben sind nicht vollständig zugefroren. 13.2.: Monuntergang am Pätzer Vordersee.13.2.: Monuntergang am Pätzer Vordersee. 13.2.: Von der gegenüber liegenden Seite des Sees konnte man den Sonnenaufgang beobachten.13.2.: Von der gegenüber liegenden Seite des Sees konnte man den Sonnenaufgang beobachten. 13.2.: Eisblöcke lagen in Ufernähe.13.2.: Eisblöcke lagen in Ufernähe. 13.2.: Weit draußen standen ein Seeadler und ein Rabe auf dem Eis.13.2.: Weit draußen standen ein Seeadler und ein Rabe auf dem Eis. 17-02-13_03636a17-02-13_03636a 17-02-13_03644a17-02-13_03644a 17-02-13_03646a17-02-13_03646a 13.2.: An manchen Stellen konnte man unter einem bestimmten Betrachtungswinkel Lichtbrechung der Sonne an den Eisschichten beobachten, was eine Färbung zur Folge hatte.13.2.: An manchen Stellen konnte man unter einem bestimmten Betrachtungswinkel Lichtbrechung der Sonne an den Eisschichten beobachten, was eine Färbung zur Folge hatte. 13.2.: Eintiefgefrorener Graskarpfen auf dem See.13.2.: Eintiefgefrorener Graskarpfen auf dem See. 17-02-13_03738a17-02-13_03738a 13.2.: Zwei Raben und eine Möwe versuchten, von dem vereisten Fisch etwas abzubekommen.13.2.: Zwei Raben und eine Möwe versuchten, von dem vereisten Fisch etwas abzubekommen. 17-02-13_03679a17-02-13_03679a 17-02-13_03684a17-02-13_03684a 17-02-13_03699a17-02-13_03699a 17-02-13_03703a17-02-13_03703a 17-02-13_03720a17-02-13_03720a 13.2.: Ein Kormoran an der noch offenen Stelle.13.2.: Ein Kormoran an der noch offenen Stelle. 17-02-13_03758a17-02-13_03758a 13.2.: Blick auf die Kahnanlegestelle von zwei Anglervereinen.13.2.: Blick auf die Kahnanlegestelle von zwei Anglervereinen. 17-02-13_03763a17-02-13_03763a 13.2.: Hier geht es in den Liepe-Graben.13.2.: Hier geht es in den Liepe-Graben. 13.2.: Ein Biber hinterließ seine nagenden Spuren.13.2.: Ein Biber hinterließ seine nagenden Spuren. 17-02-13_03765a17-02-13_03765a 13.2.: Mündung des Liepe-Grabens in den Hintersee. Im Vordergrund ein durch hoch steigende und eingefrorene Luftblasen entstandenes Gebilde.13.2.: Mündung des Liepe-Grabens in den Hintersee. Im Vordergrund ein durch hoch steigende und eingefrorene Luftblasen entstandenes Gebilde. 13.2.: Und so sehen die eingefrorenen Luftblasen aus der Nähe aus.13.2.: Und so sehen die eingefrorenen Luftblasen aus der Nähe aus. 17-02-13_03786a17-02-13_03786a 17-02-13_03110a17-02-13_03110a 17-02-13_03804a17-02-13_03804a 17-02-13_03811a17-02-13_03811a 17-02-13_03815a17-02-13_03815a 17-02-13_03820b17-02-13_03820b 13.2.: An der Insel Großer Horst.13.2.: An der Insel Großer Horst. 13.2.: Blick auf die Durchfahrt zwischen Großer und Kleiner Horst.13.2.: Blick auf die Durchfahrt zwischen Großer und Kleiner Horst. 13.2.: Auf der Insel Großer Horst.13.2.: Auf der Insel Großer Horst. 17-02-13_03842a17-02-13_03842a 17-02-13_03847a17-02-13_03847a 17-02-13_03849a17-02-13_03849a 17-02-13_03863a17-02-13_03863a 17-02-13_03859a17-02-13_03859a 13.2.: Gegenüber der Insel liegt die Gaststätte 'Zum Seeblick' und die Kahnanlegestelle des Anglervereins am Hintersee.13.2.: Gegenüber der Insel liegt die Gaststätte 'Zum Seeblick' und die Kahnanlegestelle des Anglervereins am Hintersee. 17-02-13_03876a17-02-13_03876a 17-02-13_03879a17-02-13_03879a 13.2.: Die Pätzer Berge kommen in Sichtweite.13.2.: Die Pätzer Berge kommen in Sichtweite. 17-02-13_03892a17-02-13_03892a 17-02-13_03900a17-02-13_03900a 17-02-13_03915a17-02-13_03915a 17-02-13_03916a17-02-13_03916a 17-02-13_03923a17-02-13_03923a 17-02-13_03087a17-02-13_03087a 17-02-13_03925a17-02-13_03925a 17-02-13_03928a17-02-13_03928a 17-02-13_03944a17-02-13_03944a 13.2.: Zurück am Vordersee nach dem Liepe-Graben.13.2.: Zurück am Vordersee nach dem Liepe-Graben. 13.2.: Die Löcher der Eisangler.13.2.: Die Löcher der Eisangler. 13.2.: Die Utensilien einer Eisanglerin.13.2.: Die Utensilien einer Eisanglerin. 17-02-13_04018a17-02-13_04018a 17-02-13_04014a17-02-13_04014a 13.2.: Ein gefangenes Objekt der Begierde.13.2.: Ein gefangenes Objekt der Begierde. 17-02-13_04022a17-02-13_04022a 13.2.: Ein Schwarm Wildgänse im Anflug auf die offene Stelle im See.13.2.: Ein Schwarm Wildgänse im Anflug auf die offene Stelle im See. 17-02-13_04003a17-02-13_04003a 17-02-13_04050a17-02-13_04050a 17-02-13_04073a17-02-13_04073a 14.2.: Ein Riss ließ das Eis an dieser Stelle sehr schnell dünn werden und ein Wanderer brach hier ein, konnte sich aus dem eisigen Loch an dieser flachen Stelle aber wieder befreien.14.2.: Ein Riss ließ das Eis an dieser Stelle sehr schnell dünn werden und ein Wanderer brach hier ein, konnte sich aus dem eisigen Loch an dieser flachen Stelle aber wieder befreien. 13.2.: Eine gefährliche Stelle, entstanden durch den Riss im Eis.13.2.: Eine gefährliche Stelle, entstanden durch den Riss im Eis.
.