Rollover Button Image by FreeButtons.org v2.0








21.4.: Letzter Streckentest der Frühlingswanderung

Zusammen mit dem Wanderwegewart Bernd Jaschen fuhren wir heute noch einmal die Strecke der für Sonntag geplanten Frühlingswanderung nach Schenkendorf zum größten Lamahof in Ostdeutschland ab.
Bei herrlichstem Wetter fuhren wir über den Steinberg, vorbei an der Kleingartenanlage bis nach Schenkendorf. Entlang eines Grabens erreichten wir nach 6 km den Lamahof.
Die Rücktour verlief etwas anders. Wir kamen am Schloss Dracula und den "Glück auf"-Häusern, die noch an den früheren Kohleabbau erinnern, vorbei und erreichten schließlich den Krummen See. An der Ostseite gelangten wir ins Naturschutzgebiet des Sutschke-Tals, vorbei an der Lehmgrube und "Todesbahn" bis zum idyllisch gelegenen kleinen Sutschke-See, auch Seerosenteich genannt. Die ersten Seerosenblätter zeigten sich, zwischen ihnen schwamm eine Ringelnatter und nicht weit dahinter suchte sich ein Schwan mit "Schwänzchen in die Höh" sein Futter auf dem nicht tiefen Grund. Bei einer Pause auf einer rustikalen Bank am Ufer konnten wir diese Idylle genießen.
Dann ging es weiter bis zum Ausgangspunkt, dem Bahnhof. Durch die andere Route auf der Rücktour war die Strecke jetzt 2 km länger als die Hintour.
Hoffen wir auf schönes Wetter am Sonntag, um die grünende und blühende Natur genießen zu können. Sei es der Tulpenstreifen in der Schenkendorfer Siedlung, weiß blühende Bäume und Sträucher am Wegesrand oder der Teppich des violett blühenden Kleinen Immergrüns in der Sutschke.
Wer mehr Fotos vom Lamahof sehen möchte, klickt bitte auf www.mediapur.de/Bestensee/_Fotos_2016-02-24w.html .

Zum Vergrößern die Vorschaubilder bitte anklicken, dann startet eine Diaschau, die auch angehalten und manuell vor- oder rückwärts geschaltet werden kann.

In der Schenkendorfer Siedlung.In der Schenkendorfer Siedlung. Am Steinberg.Am Steinberg. 16-04-21_0623216-04-21_06232 Weg zum Lamahof in Schenkendorf.Weg zum Lamahof in Schenkendorf. Am Lamahof, der aber auch Alpakas beherbergt.Am Lamahof, der aber auch Alpakas beherbergt. 16-04-21_0624716-04-21_06247 Am Wochenende ist hier ein großes Wikingertreffen geplant. Erste Zelte werden aufgestellt.Am Wochenende ist hier ein großes Wikingertreffen geplant. Erste Zelte werden aufgestellt. Schade, der Eingang zum Schloss Dracula ist seit Jahren verwaist.Schade, der Eingang zum Schloss Dracula ist seit Jahren verwaist. 16-04-21_0626316-04-21_06263 Am Krummen See.Am Krummen See. Das Ungeheuer vom Krummen See?Das Ungeheuer vom Krummen See? Auch am Krummen See hat der Bestenseer Angelsportverein ein Plätzchen.Auch am Krummen See hat der Bestenseer Angelsportverein ein Plätzchen. Über diesen 'Knüppeldamm' kann man das Sutschke-Tal überqueren.Über diesen 'Knüppeldamm' kann man das Sutschke-Tal überqueren. Urige, unberührte Natur in der Sutschke.Urige, unberührte Natur in der Sutschke. 16-04-21_0628716-04-21_06287 An den Hängen des Sutschke-Tals blüht es.An den Hängen des Sutschke-Tals blüht es. 16-04-21_0633016-04-21_06330 Ein Teppich mit dem Kleinen Immergrün in der Sutschke.Ein Teppich mit dem Kleinen Immergrün in der Sutschke. Eine Blüte des Kleinen Immergrüns.Eine Blüte des Kleinen Immergrüns. Wanderwegewart Bernd Jaschen kümmert sich u.a. um die Wander-Wegweiser.Wanderwegewart Bernd Jaschen kümmert sich u.a. um die Wander-Wegweiser. Die Lehmgrube. Die Lehmgrube. Am Sutschke-See.Am Sutschke-See. Ein Schwan suchte sich hier sein Futter.Ein Schwan suchte sich hier sein Futter. Neben der Hauptstraße blühte der Löwenzahn.Neben der Hauptstraße blühte der Löwenzahn.
.